Zwergschwarzbarsche Elassoma evergladeii

    Das Lebendgebaerende-Forum hat seinen Betrieb eingestellt.

    Wer sich weiterhin mit Gleichgesinnten über Lebendgebärende Aquarienfische austauschen möchte,
    dem empfehlen wir folgende Plattformen:

    DGLZ-Forum
    Lebendgebärende Aquarienfische
    Guppytreff-Berlin

    Wir bedanken uns bei allen aktiven Usern für die gute Zeit.

    • Zwergschwarzbarsche Elassoma evergladeii

      Angefangen habe ich im August mit 2 Pärchen Zwergschwarzbarsche, bzw nach dem Einsetzen hatte ich 3 Männchen und 1 Weibchen.

      Ich hatte einen Cube in der Größe 35 x 35 x 35 in Fensternähe für sie fertig gemacht.

      Techniklos
      Bodengrund : rehbrauner Kies von Dennerle
      Eine Wurzel zum Verstecken
      Pflanzen : Cryptocoryne, Wasserpest, Hornkraut, Muschelblume,
      Algen entstanden richtige Algenbänke die durch Sonnenlicht geradezu explodierten.
      Futter : täglich Artemia Nauplien, Wasserflöhe und schwarze Mülas
      Wasserwechsel 50 % in der Woche
      Jede Woche musste ich die Fadenalgen einkürzen, da sie sonst überhand genommen hätten.
      Nach 2 Monaten entnahm ich regelmäßig Jungtiere um sie separiert aufzuziehen.
      Die Eltern stellen ihren Jungtieren nicht nach, so das ich bis zum heutigen Tag 165 Jungtiere habe, bzw hatte.

      Letzte Woche sind sie in ein neues 112 Liter Becken gezogen.
      2 Wurzeln und eine sehr intensive Bepflanzung.
      Zur Zeit leben noch 110 Jungtiere mit ihren 3 Vätern und 1 Mutter in dem neuen Becken, das jetzt allerdings mit Schwammfilter betrieben wird.
      Das Becken steht wieder fensternah. Nachttemperaturen von etwa 18 Grad und tiefer sind erwünscht, damit sich im kommenden Jahr wieder Nachwuchs einstellt.

      Bild 1 Mutter von dem ganzen Haufen :D
      Bild 2 : männlicher Nachkomme
      Bild 3 : Jungtiere einer von 165 Stück in 3 Monaten
      Bild 4 und 5 : Das neue 112 Liter Becken mit über 100 Zwergschwarzbarschen.



    • Hallo,
      da bist du echt zu beneiden...diese Fische stehen bei mir seit Jahren auf meiner Wunschliste aber sind einfach nicht aufzutreiben.
      Hatte erst vor 2 Wochen einen Züchter angeschrieben aber der hatte gerade die letzten 2 Paare abgegeben.
      Lowtech ist ja genau Meins und gerade die Evergladeii sind dafür ja prädestiniert.
      Tolle Fotos, tolle Fische...drück dir die Daumen dass du auch weiterhin so viel Nachwuchs bekommst.

      Über weitere Fotos wäre ich dir nich böööööse!
    • Hallo Simone

      Ich werde sie bestimmt nicht alle behalten können.
      Habe auch schon gut 1/3 davon abgegeben.
      Nur zur Zeit ist es noch nicht einfach, die Geschlechter auseinander zu halten.
      Nach dem Füttern, geht es solala, da die Weibchen von oben betrachtet die dickeren Bäuche haben.
      Aber ich denke ab Januar, müsste es auf jeden Fall gehen.
      Die letzten 2/3 sind jetzt noch von September/ Oktober.
      Die ersten Jungtiere von September haben bereits Abnehmer gefunden.
      Selbst dabei sind sicher Fehler in Bezug auf Geschlechterauswahl passiert.
      Aber bei einer Gruppe von mehreren ist das sicher nicht schlimm, wenn mal ein Weibchen weniger und dafür ein Männchen mehr ist.
      War bei mir ja nicht anders.
      Ganz wichtig finde ich, das Lebendfutter und speziell Artemia Nauplien für die Jungtiere im Frühjahr zur Verfügung steht.
      Denn an Frostfutter gehen die Zwerge nicht.
      Ich werde einige wohl im kommenden Jahr in den großen Mörtelkübel setzen.
      Darin ist mir im letzten Jahr die Zucht von Dario Dario so gut gelungen.
      Aber ich fahre in jedem Fall zweigleisig. Becken und Mörtelkübel.
      Mal sehen was das ergibt. ;)
      Zur Zeit ist auf jeden Fall Winterruhe, keine neuen Larven.
      Mal sehen wann die jungen Weibchen anfangen.
    • Ich habe einfach nur Glück gehabt.
      Durch die Fütterung mit Lebendfutter und den hohen Besatz hätte das Becken genaugenommen auch kippen können.
      In den letzten Tagen hatte ich so etwas befürchtet.
      Die Algen fielen in sich zusammen, da ich den Standort gewechselt hatte um das neue Becken aufstellen zu können.
      Beleuchtung habe ich zwar drüber gemacht, aber trotzdem.
      Ich war unruhig.
      Dann habe ich die Zwerge einfach kurz entschlossen in einen besatzlosen 60 Liter Cube gesetzt für etwa 8 Tage, bis sie jetzt....und deswegen auch die genau Anzahl, alle zusammen in das 112 Liter Becken zogen.
      Beschleunigt habe ich das mit einem eingefahrenen Filter.
      Des weiteren waren von Anfang an, Schokosakura Garnelen mit im Becken.
      In dieser Zeit habe ich immer wieder richtig dicke Weibchen entdeckt, aber niemals ein Jungtier gesehen.
      Auch jetzt beim Umsetzen habe ich nur adulte Garnelen raus geholt.

      Sicher ein Grund mit, warum sie sich so toll vermehrt haben.
      Lebendfutter war immer reichlich vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GabiH ()

    • Nach dem Umsetzen nehmen sie endlich ein wenig mehr Farbe an.
      Es sind doch noch sehr viele Männchen, wenige Weibchen.

      Ein verfrachten in den Süden oder wo auch immer hin, wäre ggf mit Mitfahrgelegenheit möglich.
      Das habe ich jetzt 2 x erfolgreich gemacht. :D
      Aber ich werde bis Anfang 2016 warten, um endgültig zu sehen, was Männlein und Weiblein ist.
      Vorher setze ich sie auch nirgends rein zur Abgabe.

      ....gestern dachte ich noch...ach was viele Weibchen...heute sind sie nicht mehr hell. :/
      Es ist bei diesen nicht so einfach !
    • Hallo,

      seit Samstag bin ich auch stolzer Besitzer dieser netten kleinen Fischlein. Ich war in unserem OBI Markt (ich weis, viele denken taugt nix, aber in unserem in Fulda arbeiten 2 Damen die Ahnung und auch selbst einige Aquarien haben, und die immer wieder auch seltenes bestellen, Sie haben sogar Hochlandkärpflinge) und wollte Perlhuhnbärblinge für mein neues Keilbecken kaufen.
      Was sehe ich da, Elassoma evergladeii, 3 Stück waren noch da, 2 Herren, 1 Dame, na was soll ich sagen, einpacken lassen und mitgenommen. Preis war 4,99, aber ich muss sagen das mir das in dem Moment echt egal war.

      Die Tierchen sind munter, die Herren haben sich schön dunkel gefärbt. Sie wollten auch gleich neue bestellen, mit Glück sind die morgen schon da, dann werde ich mir noch ein Weibchen holen das ich 2 Paare habe.
    • Hallo Gabi

      Das sind ja wirklich tolle Tiere!!!

      Sie tauchen auch wirklich oft in Fensterbankbecken auf.
      Warum kann man eigentlich genau diese Tiere oft sogar filterlos halten?
      Sind sie auf jeden Fall weniger sauerstoffhungrig wie zum Beispiel Platys?

      Da hast Du aber ein Glück, solche Tiere bei Dir haben zu können. Spitze!

      Gruß Sonne
    • Hallo
      Ich habe die fast 100 Zwergschwarzbarsche ja jetzt in 112 Liter, da sie fast ausgewachsen sind.
      In diesem Becken filtere ich mit einem Duo Schwammfilter.

      Bei dieser Menge an Fischen und dann ungefiltert, das war mir zu unsicher.
      Da sie nur Lebendfutter verzehren, hauptsächlich Artemia Nauplien.
      Ich habe jetzt angefangen alle 2 Tage mit gefrorener Artemia zu füttern.
      So langsam gewöhnen sie sich an das " Tote Futter "


      Tja....es sieht fast so aus, als wenn es zu 90 % Männchen sind. :(
      Also ganz so glücklich bin ich nicht darüber, obwohl auch die Männchen zusammen harmonieren.
      Ich lasse die paar Weibchen jetzt in dem Becken, ob nochmal Nachwuchs im Frühjahr hochkommt kann ich nicht sagen.
      Sind ja jede Menge hungrige Mäuler im Becken.
      Ich habe mir überlegt ein / zwei Pärchen zu separieren, aber wenn dann wieder ein Männchen Überschuss zu Stande kommt....wohin dann mit den Männchen ?

      Es ist schade, das man die Männchen einzeln nicht so gut verkauft bekommt, denn eine Männer WG mit den kleinen schwarzen Kobolden ist eigentlich auch schön anzusehen.
      Ist ja nicht so das sich die Männchen bekämpfen. Sie leben friedlich und haben kleine Reviere und jedes Männchen hält sich daran.
      Es gibt schon mal Drohgebärden, aber ich habe noch nicht gesehen, das sie sich bekämpfen oder gar Flossen zupfen oder ähnlich.
      Hier mal zwei Videos die ich öffentlich bei Facebook reingestellt habe.

      facebook.com/gabi.heer.10/vide…039293752813/?pnref=story
      facebook.com/gabi.heer.10/vide…890611820/?type=3&theater

      Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen versucht ein paar Männchen abzugeben.
      Zum absolut niedrigsten Preis. Aber leider interessieren sich alle nur für Paare.

      Dabei sind die Elassoma schlechte Schwimmer und sogar für ein Nanobecken eine Bereicherung.
      Ich halte sie zb. mit Schokosakura zusammen.
      Nachwuchs kommt selten hoch, aber ab und an sehe ich auch die ein oder andere Junggarnele.
      Kommt darauf an, wie zugewachsen das Becken ist.

      Ich werde die Männchen weiterhin anbieten.
      Ansonsten ist es auch toll ein Männer WG Becken, nur mit den kleinen schwarzen Barschen zu haben. :D